edimut_1

In unserem Verlag auf Gegenseitigkeit treffen sich Schreibende und Lesende auf solidarische Weise.

Lesende verschaffen den Schreibenden ein Forum. Und umgekehrt bescheren die Schreibenden den Lesenden abwechslungsreiche Genüsse, die sie frei Haus geliefert kriegen, weil sie dafür schon bezahlt haben.

Das funktioniert ähnlich wie Vertragslandwirtschaft:

Als Lesende/r wart ich nicht mehr, bis vielleicht ein Buch auf den Markt kommt, das mich anspricht, ohne dass ich mich um die Bedingungen seines Zustandekommens gekümmert habe. Als Mitglied des Vereins edition mutuelle trage ich dazu bei, dass Bücher gedruckt werden können, die ich dann erhalte.

Als Autor/in
mach ich mich nicht mehr davon abhängig, ob ich einen Verlag finden, der mein Buch produziert, wenn ich mich an den Kosten beteilige. Als Mitglieder des Vereins edition mutuelle kann wir darauf zählen, dass mein Buch herauskommt, ohne dass ich Kosten tragen muss.